(2011)

SR-INTERNATIONAL-OFFICE ® 

Margarete Sorg-Rose
KOMPONISTIN / COMPOSER
Dirigentin, Autorin (Lyrik)  /  conductor, author (lyrics) 

AKTUELLES (Neue Werke) / NEWS (New works) / PREVIEW-VORSCHAU

Neue Werke / Projekte, Aufführungen / Musikalien

2020 - 2022

New works / projects, performances / music

2020 - 2022

Termine und detailliertere Informationen jeweils zeitnah (die Reihenfolge der unten angeführten Werke ist nicht chronologisch)

Further information will follow in due course

____________________________________________


  • Sinfonie "Hommage à Rose Ausländer" für großes Orchester (1993-98 / rev. 2019) / Musikalische Reflexionen über Texte von Rose Ausländer ( drei Sätze)

                                First Symphony "Hommage à Rose Ausländer" for large orchestra (1993-98 / rev. 2015) / musical reflections                                                                on texts by Rose Ausländer (three movements)


  • Homerisches Gelächter
- Heitere Variationen -
    für gemischten Chor a cappella  und einen Sprecher  (Melodram)

                                       Homeric Laughter. Humorous Variations

                                       for four-part mixed choir a cappella  and 1 speaker (melodrama)


Anlass zu diesem "Gelächter" war in Homers Odyssee (VIII, 326) der Gott Hephaistos: Er hatte seine Gattin Aphrodite, die ihn mit Ares betrog, zusammen mit diesem in einem unsichtbaren, aus Blitzen bestehenden Netz gefangen, das er über seinem Ehebett angebracht hatte. Dann rief er die übrigen Götter hinzu, die daraufhin in ein Gelächter ausbrachen, welches für sterbliche Menschen als Donner zu hören war.

The source for this “laughter” was the god Hephaestus in Homer’s Odyssey (VIII, 326). His wife Aphrodite had betrayed him with Ares: Hephaestus captured the pair in an invisible net made of bolts of lightning and hung it over the marriage bed. He then summoned the other gods who erupted with laughter at the scene: human beings heard this noise as claps of thunder.

(Text: Homers Odyssee / Homer’s Odyssey)


  • Sinfonie "Athanatoi" ("Unsterblichkeiten")
 - Humoreske Charakterskizzen olympischer Götter - 

    für großes Orchester (Sinfonische Suite)

                                           Second Symphony “Athanatoi (The Immortals). Humorous character sketches of Olympian gods”
                                           for large orchestra (symphonic suite)


  • Die gefesselte Aphrodite   (BÜHNENWERK / Musiktheater  - STAGE WORK / music theater)

3 Nachtszenen für Soli (Bassbariton, Mezzosopran, Sopran), Chor, großes Orchester, Tanzensemble

3 Nocturnal scenes for soloists (bass-baritone, mezzo soprano, soprano), choir and orchestra and dancers


   Kurzbeschreibung:  Vertonung frühgriechischer Lyrik  in dt. Übersetzung

     Brief description: a setting of early Ancient Greek lyrical poetry in German translations

      Text-Auswahl und -Anordnung sowie eigene Texte (Textbuch/Libretto), Gesamtkonzeption  / selection and compilation of texts, conception: Margarete Sorg-Rose


  • STASIMON 2 
     - Polla ta deina  (Vieles Ungeheure gibt es) -

für vierstimmigen gemischten Chor a cappella
                                     STASIMON 2                              
                                      for four-part mixed choir a cappella
Zum  "1. Stasimon" (Standlied des Chores) aus der Tragödie "Antigone" von Sophokles. Das sophokleische Chorlied (in deutscher Übersetzung)  ist in der Komposition verknüpft mit dem von der Komponistin selbst verfassten Text "STASIMON 2" (politischer Text).

In den Chorliedern der (griechischen) Tragödien spricht der Dichter oft, über die aktuelle Handlung hinaus, sein Publikum an. So wie 442 v. Chr. im ersten Standlied des Chores in Sophokles´ Antigone: Polla ta deina - vieles Ungeheure gibt es, aber nichts ist ungeheurer als der Mensch (...). Der Mensch mit seinem großartigen Erfindungsgeist, mit seinen gewaltigen Leistungen, was ist nicht alles in den mehr als zweitausend Jahren seit Sophokles an technischen Neuerungen dazugekommen! Aber nicht nur segensreiche Erfindungen, wie etwa auf dem Gebiet der Medizin, sondern auch die Atombombe. Und wenn der Mensch sich in der Stadt, der Polis, in seinem Gemeinwesen, nicht an die Gesetze und an das göttliche Recht hält, wenn er a-polis ist, sich außerhalb der Ordnung stellt, Schlimmes tut und dem Größenwahn verfällt, dann kommt es zu Krieg und Zerstörung. Der Mensch, der mit seinen "ungeheuren" Fähigkeiten die Rückbindung an eine ethische Instanz braucht: die Forderung ist heute so aktuell wie damals - oder noch viel mehr.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              (Marion Giebel)
------------------
Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.
Mahnung des Physikers Möbius in Friedrich Dürrenmatts Drama Die Physiker (uraufgeführt 1962)
-------------------
  • STASIMON 1 
- Wo vor Freude trunken Bakchos wandelt -
für Männerchor a cappella
"1. Stasimon" (Standlied des Chores) attischer Männer aus der Tragödie "Ödipus auf Kolonos" von Sophokles (in deutscher Übersetzung). 
Lyrisch-poetischer Preis auf die griechische Landschaft Attika*
* Mittelgriechenland mit dem Hauptort Athen

  • Dahin denn komme du, mit Kränzen, Kypris
für Frauenchor a cappella
Nach einem kultischen Gedicht von Sappho (an die griechische Göttin Aphrodite)

  • Menin aeide thea
oder  Der Groll des Achill
"Homerische Sinfonie" für großes Orchester in einem Satz

  • Der zu suchende Ort
Sinfonie für mittlere Stimme und kleines Orchester nach eigenen Texten

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Formen, wie die Sinfonie (oder die Passacaglia), werden immer weiterleben ..."

Krzysztof Penderecki (* 1933; polnischer zeitgenössischer Komponist) im Gespräch

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------